Filme

KUNSTFILME

Die Filme laufen im Loop am:
DI | 
23.07. | 19:00 – 21:00      –    MI | 24.07. | 15:00 – 21:00
DO | 25.07. | 15:00 – 19:30    –    FR 26.07. | 15:00 – 19:00
SA | 27.07. | 12:00 – 19:30     –    SO | 28.07. | 12:00 – 19:30

Die versunkene Zeit

Marco Schmitt: A sign on the road said: Take us to madre!
Marco Schmitt: A sign on the road said: Take us to madre!

Wollen wir die Vergangenheit hören? Wollen wir die Zukunft sehen? Ideologien prägen unseren Blick. Aber das Sein bestimmt das Bewusstsein.

Das Atlantis Kunstfilm-Programm: Bilder vom Erinnern – Töne der Zukunft.

.

 


DOKUMENTARFILME

Magie + Liebe + Wirklichkeit + Heimat + Dokumentarfilm, alles ist irgendwie Wirklichkeit, alles irgendwie Konstruktion, alles irgendwie Utopie. Das Atlantis-Dokumentarfilmprogramm zeigt Filme, die die Wirklichkeit zum Ausgangspunkt haben, mit ihren Mitteln eine eigene konstruieren und darüber hinaus in jedem von uns eine neue bilden.

Programm 1 | Magie + Konstruktion

Donnerstag | 25.07. | 19:30

Pauline Roenneberg: Fruits of Gambling
Pauline Roenneberg: Fruits of Gambling

Geheimnisvolle und zauberhafte Momente um uns herum und das Einfangen und verzaubern ganz alltäglicher Begebenheiten mit der Kamera: Magischer Realismus und reale Magie bei Filmen der HFF-Studenten: Anna Ewert, Helena Hufnagel, Julian Krubasik, Felicitas Sonvilla, Pauline Roenneberg und Stummfilmen der HfG Karlsruhe.

.


Programm 2 | Liebe + Konstruktion

Freitag | 26.07. | 20:00

Marie Elisa Scheidt: Sobota
Marie Elisa Scheidt: Sobota

Liebe ist die Zuneigung und Wertschätzung für Menschen, eine Erwiderung benötigt sie nicht. Sie ist ein reines Konstrukt im Menschen mit durchaus realen Konsequenzen. Filme von Anne Zohra Berrached (Filmakademie Baden-Württemberg) und Marie Elisa Scheidt (HFF München).

.


Programm 3 | Wirklichkeit + Konstruktion

Samstag | 27.07. | 19:30

Lion Bischof: Aufsicht
Lion Bischof: Aufsicht

Was ist mit der Wirklichkeit und gibt es davon nur eine? Gibt es nicht so viele wie Menschen und Momente? Vier Vorschläge von Lion Bischof (HFF München), Tuna Kaptan (HFF München), Pius Neumaier (HFF München) und Lin Sternal (Filmakademie Baden-Württemberg).

.

.


Programm 4 | Heimat + Konstruktion

Sonntag | 28.07. | 19:30

Madeleine Dallmeyer: What about Germany
Madeleine Dallmeyer: What about Germany

Die Beziehung zu einem bestimmten Ort, bestimmten Ritualen oder Menschen. Ein Moment in dem man sich vertraut und angekommen fühlt. Welche Vorurteile rund um diesen Begriff existieren, wie viel Klischee und Simplifizierung, zeigt auf humorvolle Art der Film von Madeleine Dallmeyer (Filmakademie Baden-Württemberg).

Advertisements